Führerausweis auf Probe

Information – Führerausweis auf Probe

Nachdem in den letzten Jahren für viele Verkehrsunfälle Fahranfänger verantwortlich waren, wurde am 01.12.2005 der Führerausweis auf Probe eingeführt. Die Fahrschüler müssen seitdem eine Zweiphasen-Ausbildung durchlaufen. Nach bestandener Fahrprüfung (Phase 1) erhält der Schüler den Führerausweis auf Probe. In der darauf folgenden Probezeit müssen sich die Neulenker in zwei Kursen weiterbilden lassen (Phase 2).

Mit dieser Praxis wird ein wichtiger Beitrag zur Reduktion von Verkehrsunfällen durch Fahranfängern geleistet. Die Probezeit für den Führerschein auf Probe beträgt 3 Jahre.. Danach erhalten die Fahrer den unbefristeten Führerausweis, sofern sie keine Widerhandlungen gegen die Verkehrsvorschriften begangen haben.

Der Führerausweis auf Probe basiert auf der gesetzlichen Grundlage Artikel 15a des Strassenverkehrsgesetzes (SVG) vom 14.12.2001. Diese Regelung gilt für die Kategorien A (Motorrad) und B (Pkw).

Wenn Sie allerdings schon Inhaber eines unbefristeten Führerausweises für die Kategorien A oder B sind, sind Sie von dieser Regelung ausgenommen.

Wann wird der unbefristete Ausweis ausgestellt?

Die Zulassungsbehörde erteilt diesen nach Ablauf der Probezeit auf Gesuch und nach dem Besuch der zweitägigen obligatorischen Weiterbildung (WAB).

WAB-Kurse (Weiterausbildung)

Diese Weiterbildung soll die Fähigkeiten der Kursteilnehmer verbessern, gefährliche Situationen bereits in der Entstehung zu erkennen und gezielt darauf zu reagieren.

Der Kurs beinhaltet folgende Themen:

1. Tag
Unfallanalysen

Anhaltsstrecke / Bremsweg

Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug

Sicheres Kurvenverhalten
2. Tag
Erstellen eines Fahrerprofils

Feedbackfahrt

Umwelt

Schlussgespräche

WAB Kurse finden unter anderem in Winterthur statt. Die Anmeldung erfolgt über den Driving Park. Für weitere Informationen oder eine Anmeldung klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link:

Weiterausbildung WAB Teil 1 in Winterthur: Direkt über DrivingPark anmelden
Weiterausbildung WAB Teil 2 in Winterthur / Elgg: Direkt über DrivingPark anmelden